Unter der Haut marinierter Hähnchenschenkel

 1 1 1 2 1 3 1 4 1 5 1 6 1 7

Fangen wir an... Da nicht immer alle Federn/Daunen restlos von der Haut entfernt wurden zupfe ich, sofern vorhanden, die noch "vergessenen" mit einer kleinen Zange raus.
Nachdem nun das gute Stück fertig gesäubert ist fängt das eingentliche Ritual an. Zunächst werden wir die Haut bis zum Knöchelende vorsichtig abziehen. Es gibt 2 Stellen (Bereich Wirbelsäule und die Knickstelle am Gelenk) da brauch man ein Messer dazu denn sonst würde die Haut einreißen. Im Übrigen kann man aber relativ leicht mit den Fingern zwischen Haut und Fleisch arbeiten und die Haut anheben und Richtung Knöchel umlegen.
Jetzt, wo nun das Fleisch komplett zu sehen ist, wird das Fleisch mit einem scharfen Messer eingeschnitten. Es wird nur von oben und bis auf den Knochen geschnitten.
Das eingeschnittene Fleisch kann nun mit der vorbereiteten Marinade einmassieret werden. Dabei auch richtig in die Schnitte rein arbeiten. Ist dieser Vorgang nun beendet, wird die Haut wieder in die Ursprungsposition gebracht. Mit Nadel und Bratenschnur wird die wieder aufgezogene Haut zusammen "genäht". Es ist eine Gedultsprobe, denn durch die Marinade ist der Schenkel schwer zu halten. Die Schenkel wandern jetzt wieder für 2-4 Stunden in den Kühlschrank zum ziehen.

Nun unser Rezept für die Marinade:

- 250 ml Olivenöl
- 1 TL schwarzer Pfeffer gem.
- ½ TL Meersalz
- 1 TL Zimt
- 1 TL Thymian (fein gehackt)
- ½ TL Rosmarin (fein gehackt)
- 1 Schalotte (fein gewürfelt)
- 1 Knoblauch

Und nun viel Spass bei der Zubereitung und verköstigung

 

Heute 29

Gestern 37

Woche 161

Monat 509

Insgesamt 47809

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online

Login

Social

FB